Hausanlage mit 4 Heizkörperthermostate erweitert

  • Die Heizkörperthermostate werden beworben mit dem Hinweis in jedem Raum die gewünschte Temperatur und für jeden Raum ein eigener Heizplan. Beides ist nicht zutreffend.
    Meine Anlage bestand aus dem Relais (schaltet die Heizung) und einem Thermostat (T). Das klappt prima. Nun sind 4 Heizkörperthermostate (HT) hinzugekommen.
    Relais im Heizungsraum, T in der Küche, HT1 im Wohnzimmer, HT2 im Bad, HT3 im Wintergarten und HT4 im Arbeitszimmer.

    Komforttemperatur

    Küche: Morgens, Mittag und Abends; Bad: Morgens und Abend; Wohnzimmer: Abends; Arbeitszimmer und Wintergarten: Tagsüber;
    Das ganze zu unterschiedlichen Zeiten.
    Da es nur einen Heizplan gibt habe ich diesen in entsprechende Sektionen eingeteilt und jedem Raum für jede Sektion seine Temperatur vorgegeben. Jetzt wird alles Gut, Denkste. Der T in der Küche schaltet die Heizung ein bzw. aus. Den interessiert es in keinster Weise ob die anderen Räume wärmer sein sollen, er schaltet die Heizung ab, wenn er seine Temperatur erreicht hat. Na gut , ich klemme das Relais aus der Heizung und setze die Brücke. Die Heizung läuft eben wieder ohne T. Weit gefehlt, wenn der T nicht heizt fahren die Heizventile auch nicht auf, egal ob Wunschtemperatur erreicht ist oder nicht. Also Wintergarten zurückgebaut und HT4 zusätzlich in der Küche installiert. Den T auf eine Hohe Temperatur eingestellt die Dank HT4 nie erreicht wird. Jetzt klappt alles. Außer der tägliche Sicherheitswarnung von netatmo das meine Heizung wahrscheinlich nicht in Ordnung ist. Nervt etwas, da ich das ja selber weis. Wenn ich genügend Zeit habe werde ich das Relais deinstallieren und nochmals von vorn anfangen aber den T weglassen. Es sei unter den Softwareentwicklern bei netatmo befinden sich welche die selbst die hauseigenen Produkte einsetzen und dabei merken dass die Logik mit der Praxis nicht übereinstimmt.
    Ansonsten muss ich den T eben unter Verlust verbuchen;(

  • Hallo,

    ich war nicht der einzige Nörgler. Netatmo wird noch vor Weihnachten eine neue Option, die eine Umschaltung des Betriebsmodus erlaubt, in die Firmware einbauen. Der eingefügte Modus erlaubt es den einzelnen Heizkörperthermostaten die Heizung zu schalten, auch wenn der Thermostat keine Anforderung hat. Damit ist nun wirklich die Möglichkeit gegeben, in jedem Raum eine eigene Themperatur zu jeder Zeit zu haben. Ich freue mich auf den anstehenden Test und werde das Ergebnis hier einstellen.

  • Hallo,

    es ist so weit. Netatmo hat eine Comfortbetriebsart implementiert. Bei Dieser schaltet jeder Heizkörperthermostat, wie bei der Boostfunktion, über den Thermostaten die Heizung ein. Der Thermostat ist also nur noch als Übertrager zum Relais nützlich. Im Anhang die Übersicht meines Projektes.

  • Ich habe das selbe Problem. Da ist nur ein Standard-Plan in der iOS App. Ich habe nun einen Thermostat fürs Bad angeschlossen. Aber wie kann ich den nun einzeln steuern. Das Bad hat nun wirklich eine andere Heizkurve denn das Schlafzimmer.


    Ich wäre um Hilfe sehr froh.